Infosammlung: Wochenarbeitszeit für einen Blog

Wer hat an welchen Tagen Zeit, sich um Administration, Posting neuer Beiträge etc. zu kümmern – und wie viele Stunden?

Advertisements

About justrecently

Blogging about China - the economy, politics, and society. Translating Chinese press articles into English. Making Net Nanny talk.

31 responses to “Infosammlung: Wochenarbeitszeit für einen Blog”

  1. justrecently says :

    Mittwochs 06:00 – 07:00 Uhr / Freitags 06:00 – 07:00 Uhr und 18:00 – 20:00 Uhr. Samstags variable.

    Gefällt mir

  2. dame.von.welt says :

    3-5 Stunden/Woche, variabel/unregelmäßig, tendenziell morgens (bis auf 2 Monate irgendwann in diesem Jahr, in denen ich vor keinen Computer komme).

    Gefällt mir

  3. Auerbach says :

    Ich würde 4 mal am Tag reinschauensehen: Mo – So 8:00 Uhr ; 13:00 Uhr ; 18:00 Uhr; 22:00 Uhr. Am Wochenende dann ausgedehnter und länger.

    Gefällt 1 Person

  4. J. says :

    Ich wäre wochentags der Kandidat für den späten Nachmittag/Abend, ohne mich schon auf eine Zeitspanne oder -menge festlegen zu wollen. Samstags und sonntags variabel. Müssten wir, wie ich das sehe, größtenteils eh on the fly absprechen. Eine WhatsApp-Gruppe wäre dazu vielleicht nicht schlecht..

    Gefällt 2 Personen

  5. J. says :

    Ich muss mal fragen. „Administration, Posting neuer Beiträge etc.“ hört sich iwi nach allem und nichts an. Wissen wir eigentlich schon, wer wir sind und was wir genau wollen..? Denn vor dem posten müssten neue Beiträge ja auch getippt werden, wonnich. Ich hatte z.B. gedacht, dass ich meine Beiträge über mundfunk beisteuere. Was per Reblogging ja schnell gemacht wäre.

    Und ich muss fragen: worüber reden wir genau..? Kommentare sichten, ggf. moderieren/editieren, Web nach zu quer-verlinkbaren Inhalten durchstöbern und eigene Inhalte ersinnen, produzieren, und bewerben..? Nur, damit ich mir mal ein ungefähres Bild machen kann.

    Ich hätte gerne eine Rubrik, die „J. & die Welt“ heißt, in der ich mich einmal (?) die Woche austoben darf, wie ich will, ohne dass mir jemand reinquasselt 🙂

    Gefällt 1 Person

    • justrecently says :

      Was per Reblogging ja schnell gemacht wäre.

      Ich meine, da hat jeder seins. Ob nun extra für Sofortbild oder per Re-blog. Zu den Rubriken habe ich bisher gar keine Meinung, außer dem Ansatz, der mir gerade →dort durch die Tastatur ging.

      Da hat,glaube ich, Zylvia die am weitesten entwickelte Position.

      Gefällt 2 Personen

      • Auerbach says :

        Lieber JR, schauen Sie vielleicht auch noch mal über die Menüpunkte des lebenden Entwurf Blogs, ich hatte ein paar Dinge versucht zu verfeinern … »J’s Wochen Blog« käme jetzt aber noch zusätzlich dazu

        Gefällt 1 Person

        • justrecently says :

          Schön übersichtlich. „Geopolitik“ sieht dabei etwas eigen aus – überschneidet sich das nicht möglicherweise ziemlich stark mit „Ausland“?
          „Post Snowden“ scheint mir aus voriger →Diskussion klar zu sein. „Denken“ ist hinreichend umfassend, da lässt sich ohne Widerspruch zum Begriff einiges unterbringen, inklusive Ideologie, Propaganda, etc..

          Unter „Medien“ würde ich noch „Audio“ empfehlen – darunter passen dann Podcasts, Radio, etc..
          Update (03.06.16): habe ich schon mal probeweise eingefügt.

          Wo liegt der Unterschied zwischen Morning Roundup einerseits und Blogs & Presselinks andererseits? Sieht mir ein bisschen aus wie Roundup am Morgen und Roundup am Mittag/Abend. Ist das so?

          Mir scheint, „Kuschelecke“ ist in etwa das, was DvWelt einmal missbilligend als „Lagerfeuer“ bezeichnete. Wäre vielleicht auch kein schlechter Begriff, zumal man ja abseits des Spielfelds nicht immer nur nett zueinander ist.

          Alles andere scheint mir ohne weitere Worte logisch.

          Gefällt mir

          • dame.von.welt says :

            Mir scheint, „Kuschelecke“ ist in etwa das, was DvWelt einmal missbilligend als „Lagerfeuer“ bezeichnete.

            Nein, als ‚Lagerfeuer‘ bezeichnet dvw missbilligend bestimmte, meist extra und zum x-ten Mal initiierte Aufreger-Themen-Diskussionen (z.B. Islam, Beschneidung, Kopftuch, Feminismus, Wolfram Heinrich), zu denen jede/r eine sehr starke (und die einzig wahre) Meinung vertritt, anhand derer Bloggerfeindschaften bis ins 7. Glied entstehen/gepflegt werden, es in aller Regel 2 Hauptlager gibt und in denen alles von allen auf jeden Fall mehrfach gesagt werden muß…;-)…

            Gefällt 2 Personen

            • justrecently says :

              Nein, als ‚Lagerfeuer‘ bezeichnet dvw missbilligend bestimmte, meist extra und zum x-ten Mal initiierte Aufreger-Themen-Diskussionen
              Höhö. :-))

              Gefällt mir

    • Auerbach says :

      »Ich hätte gerne eine Rubrik, die „J. & die Welt“ heißt, in der ich mich einmal (?) die Woche austoben darf, wie ich will, ohne dass mir jemand reinquasselt«

      Schööööön! Das wäre so so toll! Hatte an genau das gedacht, dass Du soetwas schreiben würdest: Einmal die Woche, der J-Rundumschlag. Wäre saugeil. I lurve it, ugh. Let’s do it. Wir richten Dir einen eigenen Menüpunkt – auf der obersten Ebene – ein!! Hihihi :)))

      Gefällt 1 Person

  6. schna'sel says :

    Oh, ich hatte die Diskussion hier jetzt gar nicht mitbekommen, weil ich davon ausgegangen bin, dass die Debatte, → wie besprochen bis auf Weiteres auf dem anderen Blog stattfindet.

    Ich hatte auch an anderer Stelle schon mal was dazu geschrieben. → Da und → Da. Ich finde es persönlich jetzt noch ziemlich schwierig, das abzuschätzen. Aus den genannten Gründen. Was anderes sind Routinearbeiten. Wenn wir bemerken, dass die anfallen, bin ich natürlich bereit, meinen Anteil zu übernehmen. Aber so ein Intensiv Blogger, wir J. bin ich sicher nicht. Was damit zusammen hängt, dass ich mir diesen politischen Alltag in seiner medialen Darstellung häufig überhaupt nicht rein ziehen kann. Das ist so sehr Kampf gegen Windmühlenflügel, dass ich oft einfach abschalte und nur noch die wichtigsten Headlines lese. Daraus kann man keine Blogs schreiben… Und das will ich auch niemandem antun.

    Gefällt 1 Person

    • Auerbach says :

      Schauen wir mal, was sich entwickelt. Man muss sich den Politikbetrieb nicht immer en detail, intravenös verabreichen. Gut geschriebene Kommentare aufmerksam beobachteter Alltagsvorkommnisse oder Buch-, Film-, CD-Besprechungen – beispielsweise Dein Kommentar an mich neulich, wegen des irre tollen Pianisten, wie heißt er doch gleich, N… – sowas ist auch wichtig und sollte unbedingt Erwähnung finden. Es gibt viel zu tun.

      Gefällt mir

  7. Auerbach says :

    JRs und mein 1. Morning Roundup steht online. Ideen und Meinungen dazu? Feedback? Ungeduldig wartend :))
    https://sofortbild.wordpress.com/2016/06/04/morning-roundup-grose-politik-und-kleine-kneipe/

    Gefällt mir

  8. justrecently says :

    Hallo Zylvia,

    die Roundups haben mir Spaß gemacht, aber sie kosten mich zuviel Zeit, wie ich mittlerweile merke. Nicht so sehr das Schreiben, sondern das Verstehen vor dem Schreiben.

    Ich fände es gut, jetzt einen Schnitt zu machen und unsere Erfahrungen zusammenzufassen.

    Gefällt 1 Person

    • Auerbach says :

      Ja. Die Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Ich weiß was Du meinst, obwohl ich sehr viel weniger geschrieben habe, Meister JR … :)))

      Musste am Wochenende Urlaubsprogramm machen und die Zeit hat mir heute früh gefehlt, als die ersten Anrufe von der Druckerei kamen … und ich eigentlich den Morning Roundup schreiben wolllte.

      Erfahrungen:
      1) Das Konzept eines überregionalen linken Newblogs – der versucht Strömungen aufzuzeigen und zu bündeln – ist gut. Wichtig. Der Rythmus als Bloggerüst ist ein sehr anspruchsvolles Alleinstellungsmerkmal – das die Seite von anderen abhebt –, welches aber vielleicht angepasst werden müsste, um es einfacher zu realisieren. Weniger zeitintensiv.
      Für mich würde das beispielsweise wahrscheinlich kürzere Texte bedeuten. Kürzere Texte, dafür mehr Links.

      2) Konzipiert hatten wir unser Modul ja anfangs auch für 4 Blogger. Zu Zweit ist dann für uns beide entsprechend mehr zu tun … Aber auch das ist nur eine Frage der Organisation, eigentlich.

      3) Positiv fällt mir auf, wie konstruktiv man hier einfach Strecke machen und drauf los schreiben kann. Das ist superschön. So ohne Nörgelei und schlechte Stimmung, die immer so unendlich viel Zeit und Energie abziehen. Also, ich finde es nicht schlimm, dass wir hier als harter Kern übrig geblieben sind. Reisende soll man nicht aufhalten.

      4) Wobei ich schon auch merke, dass ich weniger zum Lesen von Blogs gekommen bin, in den letzten Wochen. Mich mehr auf reine Nachrichten konzentriert habe. Aber so einen BREXIT gibt es eben auch nicht alle Tage. Die Wochen fühlen sich an wie Jahre, so viel ist in den vergangenen Tagen passiert.

      Wir produzieren hier eben irgendwie auch eine Art historisches Tagebuch der Bruchstelle Europas. :-)))

      5) Hm hm hm … also, ich mag diesen Blog sehr. Ich finde die Kombination aus Bildern und Texten irre gut: Aktuell, eigen, rau, heftig, krachend, saugeil. Um Meilen besser, als all das austauschbar pubertäre, selbstreferenzielle Chichi-Blabla, das man sonst so oft im Netz liest.

      Also, wir haben da was, finde ich. Das sollte irgendwie weiter verfeinert werden. Natürlich ohne zu leiden. Aber – und das mag ich an der 9 Uhr Deadline –, irgendwie tut es gut, wenn Dinge nicht leicht fallen und man über sich hinauswachsen muss. Für mich sind die Wochen vor den Sommerferien einfach nur immer sehr geballt mit Arbeit, das kam jetzt erschwerend hinzu.

      So viel Feedback schon mal ganz spontan, auf die Schnelle.

      Großartige Leistung, wenn ich das mal so zwischendurch sagen darf. Danke. Mehr!

      Cheers

      Gefällt 1 Person

    • justrecently says :


      Mir ist schon wichtig, deutlich zu machen: so wie bisher kann ich nicht weitermachen. Regelmäßigkeit ist sicher ein großes Plus für einen Blog, aber das ist eben auch eine Frage der Zeit, die man aufbringen kann. Ein Kopf voller News, das geht auf die Dauer nicht.

      Für empfehlenswert halte ich einen bis zwei Schwerpunkttage die Woche – ggfs. auch ruhig mal mit „Redaktionsschluss einen bis zwei Tage vor Veröffentlichung, je nach Arbeitsbelastung.

      Lassen Sie uns mal auf die Statistik gucken. Ich melde mich inner Weile wieder.

      Gefällt 1 Person

    • justrecently says :

      Mein Rechenergebnis, wenn ich die Samstage und Sonntage rausnehme (am Sa, 25.06. und Sa, 09.07. hatten wir viel Traffic von meinem „Freitag“-Blog):

      der Dienstag wär’s demnach. Einen anderen regelmäßig besonders starken Wochentag sehe ich eigentlich nicht; den könnten wir nach Gusto bestimmen.

      Gefällt 1 Person

  9. Auerbach says :

    Menno, nur zwei Tage … schniffle sniffle
    Hier, JR, das bin ich als Angela Eagle looking for Bloggers to write Morning Roundup, hihi

    Gefällt 1 Person

    • justrecently says :

      Wollte Eagle nicht schon heute ihre Kampfkandidatur bekanntgeben? Oder macht sie das davon abhängig, ob sie Alleinkandidatin wird (dann ja), oder nicht (dann nicht)?

      Gefällt 1 Person

      • Auerbach says :

        Gary Younge about Angela Eagle
        https://www.theguardian.com/commentisfree/2016/jul/11/angela-eagle-jeremy-corbyn-labour-party-leadership-leader?CMP=twt_gu

        Apropos early general election … Theresa May doesn’t want them

        »During the leadership contest Ms May ruled out an early general election, saying that not holding one would create stability during Brexit negotiations.

        She will now become Prime Minister in the coming days following official confirmation from the Conservative party board.«

        Independent http://www.independent.co.uk/news/uk/politics/opposition-parties-call-for-early-general-election-following-theresa-may-coronation-a7130896.html

        … and Paul Mason says, they need to have them, as May has not been democratically legitimated https://www.theguardian.com/commentisfree/2016/jul/11/the-prospect-of-brexit-britain-turning-into-a-post-global-disaster-zone-is-real?CMP=share_btn_tw

        Gefällt 1 Person

      • Auerbach says :

        Dann gab’s noch das hier: How Angela Eagle got to be MP for Wallasey – by Bob Pitt, Medium https://medium.com/@pitt_bob/how-angela-eagle-got-to-be-mp-for-wallasey-e30d4ad9483#.8lj8jd76e

        Angela Eagle scheint mit nicht ganz ordnungsgemäßen Verfahrensweisen an ihren Sitz gekommen zu sein …

        »Contrary to Party rules, no independent scrutineer was allowed into the Wallasey count held at the regional office in Warrington. When pressed, Eileen Murfin [Labour Party regional organiser] admitted that the officials had not bothered to count the blank votes, again in contravention of the rules. But sources leaked the total to the media, which reported that 163 blank papers had been returned by local members in protest at the exclusion of Lol Duffy. Only fifty-seven votes had been cast for the “winning” candidate, Angela Eagle. Under the Party constitution the selection was null and void; but Party officials glossed over this detail. To add insult to injury, the NEC not only dismissed the complaints of Party members but threatened to mount yet another “investigation” of the constituency after the general election.

        Lol Duffy worked diligently for Angela Eagle during the general election. “I’m not going to go off and sulk just because the NEC has broken every rule in the book to prevent me being a candidate,” he said. Thanks to the years of hard work put in by himself and others in the constituency the seat was taken from the Tories and Eagle became the first Labour MP for Wallasey.

        Given this record, it is hardly surprising that Angela Eagle has shown such contempt for the democratic decision made by party members last September, when they elected Jeremy Corbyn as leader with 59.5% of first-preference votes, and has joined his enemies in the Parliamentary Labour Party in a disgraceful attempt to overturn that decision. She is firmly embedded in, and indeed owes her parliamentary career to, a political culture that accepts party democracy only when it produces the “right” results.«

        Gefällt 1 Person

      • justrecently says :


        Hätte nicht gedacht, dass ich nochmal die eine oder andere ausgeschlafene Parteibasis erleben würde. 🙂

        Wer macht morgen den Roundup?

        Gefällt 1 Person

        • Auerbach says :

          Wollen wir Themen aufteilen: Sie etwas zu Angela Eagle und Theasa May?

          Ich habe Stoff über Geld und die Finanzkrise gesammelt +++ Fussball und Kapitalismus +++ Deutsche Bank / IMF +++ Wohin mit dem ganzen Geld? +++ Ken Loach, Austeritätspolitik und Armut +++ Merkel und Schäuble hören nicht …

          Gefällt mir

        • Auerbach says :

          Vielleicht noch interessant, weil der ganze Pazifische Raum da ja mit drin hängt – in Japan tut sich was. Es wird aufgerüstet.

          Japan: »Wahlsieg des Regierungslagers in Japan hat den Weg für eine Reform der pazifistischen Verfassung geebnet. Die Koalition des rechtskonservativen Ministerpräsidenten Shinzo Abe sowie andere reformwillige konservative Kräfte kämen nach der Oberhauswahl zumindest rechnerisch zusammen auf die für eine Verfassungsänderung nötige Zweidrittelmehrheit, …« (FAZ)

          Gefällt mir

        • justrecently says :


          Wollen wir Themen aufteilen: Sie etwas zu Angela Eagle und Theasa May?

          So machen wir’s. Fügen Sie den May-Artikel einfach ein, falls der Roundup schon platziert ist. Ich baue dann vor Angela Eagle einen Platzhalter ein. Regierung kommt ja vor Opposition.

          Re Japan: ist in Arbeit. 🙂

          Gefällt 1 Person

        • justrecently says :


          Ich sehe gerade, Sie haben Sachen in Arbeit. Am besten in den geposteten Beitrag einfügen, wie es passt. Ich sortiere dann ggfs. die headlines neu.

          Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: