Falk Richter: Die Neue Rechte ist gefährlich

Travestie für Deutschland

Falk Richter, 48, inszenierte schon während seines Studiums erfolgreich in Hamburg, bevor er 1999 mit GOTT IST EIN DJ zum Kritikerliebling wurde. Das Pegida-Jahr 2015 kommentierte er mit der Dunkeldeutschland-Satire FEAR, die Richter über die Feuilleton-Grenzen hinaus bekannt machte. Heute zählt er dank zahlreicher, politischer Ensemble-Arbeiten zu den wichtigsten deutschsprachigen Dramatikern.

Laut Wahlprogramm sieht die Alternative für Deutschland das Theater „in der Pflicht, einen positiven Bezug zur eigenen Heimat zu fördern“ – wo dies ihrer Meinung nach nicht geschieht, werden Eklats inszeniert und Kulturbolschewismus angeklagt. Siehst du diese Entwicklung als Gefahr für die Kunstfreiheit?

Zunächst einmal ist diese Forderung der Rechtspopulisten völliger Unsinn. Die Kunst ist frei in Deutschland und das Theater muss sich von keiner Partei sagen lassen, was es in welcher Form und mit welcher parteikonformen Aussage auf die Bühne zu bringen hat. Der Kampf, den die AfD gegen die Kunst- und Meinungsfreiheit führt, ist eine Gefahr nicht nur für…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.537 weitere Wörter

Über Auerbach

Australian-German artist-designer-publisher, with a passion for politics, currently based in Frankfurt and London. Covering a wide range of artistic production in the Visual Arts - exhibitions, design, curatorial. Zylvia has designed several publications for major art book publishers.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: