Episode 23: David Harvey on A Brief History of Neoliberalism

Who Makes Cents

Neoliberalism. It is a vexing term, especially for many in the United States. But it means to call attention to the policies that emphasized so-called free markets as well as the increased market regulation of society since the 1970s. Few texts have been as important for popularizing the analysis of the politics and economics of neoliberalism as David Harvey’s A Brief History of Neoliberalism. Published a little more than decade ago, we decided to speak with him about his important book and his reflections about the past decade’s political economy, and what has changed and what has not since the great recession.

Check out the episode here!

David Harvey is a Distinguished Professor of Anthropology and Geography at the Graduate Center of the City University of New York (CUNY), and the Director of Research at the Center for Place, Culture and Politics.

Ursprünglichen Post anzeigen

Syfy Enlists Comic Writer Grant Morrison and Brian Taylor to Adapt ‘Brave New World’ to Series — Flavorwire

In 1931, when Aldous Huxley wrote Brave New World, he envisioned the future as a place where people no longer bone for the sake of reproduction, where children are born artificially in hatcheries, where they’re then organized into castes, and where they’re discouraged from thinking, via subconscious conditioning, a psychedelic drug called soma, and many, many orgies.…

via Syfy Enlists Comic Writer Grant Morrison and Brian Taylor to Adapt ‘Brave New World’ to Series — Flavorwire

Kurdische Demonstranten besetzen WDR-Landesstudio

Brights - Die Natur des Zweifels

Foto: pa/Horst Ossinge/dpa Das WDR Landesstudio in Düsseldorf im Medienhafen

Eine Gruppe von 30 Kurden ist in der Nacht in das WDR-Studio in Düsseldorf eingedrungen. Dabei machten sie mit Plakaten und Rufen auf die politische Lage in der Türkei aufmerksam.

DIE WELT

Rund 30 Kurden haben in der Nacht zum Freitag für knapp zwei Stunden das Landesstudio des Westdeutschen Rundfunks (WDR) in Düsseldorf besetzt.

Wie ein Sprecher der Polizei mitteilte, wollten sie mit Plakaten und mit lauten Rufen in kurdischer Sprache auf die politische Lage in der Türkei hinweisen.

Die Gruppe protestierte friedlich und verließ auf Bitten eines WDR-Mitarbeiters freiwillig das Gebäude. Verletzt wurde niemand.

Ursprünglichen Post anzeigen

Morning Roundup Extra: Intrigen im Olymp

Russia_IOC_doping

 

Seit 45 Jahren hockt Witali Smirnow im Internationalen Olympischen Komitee (IOC), meldete am Sonntag die „Süddeutsche Zeitung“ (SZ) online. Das muss man sich mal vorstellen: ein 81jähriger, der seit 45 Jahren am Boden kauert, ohne mit eingeschlafenen Füßen umzukippen. Wenn das mal nicht olympisch ist.

Die „Süddeutsche“ schäumt wie … naja, wie ein cleaner Olympionik, an dem gerade ein gedopter Konkurrent vorbeigezogen ist, während sich das IOC Augen, Ohren, Mund und Nase zuhält. „Die Schattenwelt gewinnt“, lautet der Titel des SZ-Artikels. Grund: obgleich systematisches, staatliches Doping in Russland belegt sei, habe das IOC zugunsten Russlands entschieden – und Smirnow werde in Russland womöglich Chef einer neuen russischen Anti-Doping-Kommission – der Bock zum Gärtner.

Besondere Pointe: Whistleblowerin Julia Stepanowa dürfe nicht starten, so die SZ in einem zusätzlichen Nachrichtenartikel. Denn: sie sei ja erwiesenermaßen dopingtechnisch nicht sauber.

Rechtlich mag die Entscheidung in Ordnung sein. Aber faktisch stellt sie eine Bestrafung einer Whistleblowerin dar.

Also: was ist von der IOC-Entscheidung, das russische Team nicht in Bausch und Bogen auszuschließen, in ethischer Hinsicht zu halten? Nichts. Ist sie falsch? Auch nicht. Sie ist aus den falschen Gründen richtig.

Denn um „Gerechtigkeit“ ging es bei den Bestrebungen, Russland auszuschließen, allenfalls einigen Athleten oder ihren Trainern. Das Sagen aber hatte von Anfang an die Politik.

Das IOC habe eine andere Priorität gesetzt als die eines dopingfreien Sports, so die SZ: es wolle Wladimir Putin nicht desavouieren.

Das stimmt wahrscheinlich. Andere wiederum wollten aber genau das. Und jetzt ist ihnen die Chose ins Gesicht geflogen.

Fängt vielleicht mal jemand an, sich um den Sport zu kümmern? Träumen wird man ja noch dürfen.

Related:

Putin hofft auf IOC-Neuentscheid, 18.06.16
Weil du doof bist, Morning Roundup, 14.06.16

____________

Der nächste reguläre „Morning Roundup“ erscheint voraussichtlich Dienstag vormittag.